INTERESSANTE NEWS

Produktfotos die auf eBay und im Online-Shop verkaufen!

Worauf es genau bei Produktfotos ankommt!

Der Unterschied zwischen Werbefotografie und normalen Produktfotos

 Die wenigsten kennen den Unterschied zwischen Werbefotografie und Produktfotografie. Der Unterschied ist zum Teil auch sehr fließend und für einen nicht Fachmann gar nicht so leicht zu erkennbar.
Am treffendsten könnte man den Unterschied zwischen Werbe- und Produktfotografie so beschreiben.

• Produktfotografie – darunter versteht der Profi eine sehr realistische Produktdarstellung. Das Produkt wird in allen Fassetten perfekt ausgeleuchtet, in einer für das Produkt idealer Position fotografiert. Meist werden die Produkte im Studio fotografiert und die Aufnahmen im Nachhinein freigestellt. Die Produktfotografie soll dem Betrachter (dem Kunden) eine Abbildung bis in die feinsten Details des Produktes geben, damit ihm die Qualität des Produktes bewusst wird und ihm eine Kaufentscheidung leichter fällt.

• Werbefotografie – dabei will man nur eins: Emotionen und Gefühle erwecken. Gute Werbeaufnahmen erzählen emotionale Geschichten. Der Betrachter soll sich in die Situation hineingezogen fühlen, er soll den Blick nicht mehr von der Aufnahme lassen können – er soll gefesselt sein von dem was es sieht. Es soll das Gefühl „will haben“ erzeugt werden. Diese Aufnahmen werden meist „on location“ fotografiert. Das heißt es wird eine ideale Location gesucht und der Ablauf der Aufnahme exakt vorgeplant – denn zum Improvisieren gibt es am Set trotzdem immer etwas. Umso genau und detailierter die Vorbereitungen sind, desto reibungsloser und entspannter wird fotografiert – und das merkt man beim Ergebnis.

Werbefoto

Produktfotografie

Produktfotografie vom Profi und die Möglichkeit von Do-it-yourself-Aufnahmen.

Vergleicht man die Fotografie mit dem Skirennsport, dann ist die professionelle Produktfotografie ein Abfahrtsrennläufer auf höchstem Niveau, im Gegensatz zu einem Anfänger der gerade das erste mal Skier anschnallt und noch nicht weiß wie er damit umgehen soll.

Bilder die heute in den Online-Shops verwendet werden sollen gut und professionell aussehen – da lässt sich aber auch in vielen Fällen mit einer einfachen Ausrüstung einiges erreichen. Trotzdem wird man den Unterschied erkennen, ob die Aufnahme von einem Profi oder eben nicht Profi gemacht wurde. Es lassen sich eben nicht alle Aufgaben zum Nulltarif lösen. Ansonsten hätten die Produktfotografen auch ihre Ausbildung umsonst gemacht und viel Zeit und Geld sinnlos investiert.

Wie soll die fertige Produktaufnahme aussehen?

Meistens ist es ja so, dass man eine bestimmte Vorstellung von einer Aufnahme hat. Ein derartiges Referenzbild hat man vielleicht auf einem Werbeplakat gesehen, oder bei einem TV Spot, in dem einem eine Standaufnahme besonders gut gefallen hat. Das sind dann meist Aufnahmen, die in einem Profi-Studio mit einer Großformat- oder Mittelformatkamera aufgenommen wurden. Wenn sie selbst eine Kameraausrüstung um 170 – Euro haben und die Aufnahmesituation in fünf Minuten nachstellen wollen, dann ist die Enttäuschung vorprogrammiert. Ein Profifotograf braucht für derartig aufwendige Produktionen trotz topp Equipment im Studio meist einen ganzen Tag und länger.

Den Unterschied erkennt auch der Laie spätestens wenn es um die Abbildungsqualität geht. Wenn es um Schärfe, Detailreichtum und Datenvolumen geht sind natürlich die hochwertigen, sehr teuren Kameras klar im Vorteil. In den professionellen Fotostudios kommen fast ausschließlich Mittel- oder Großformatkameras zum Einsatz. Große Unterschiede findet man besonders in den Objektiven und deren Vergütung die gestochen scharfe Abbildungen liefern, ganz zu schweigen von den Verstellmöglichkeiten der Großformatkameras, die einem erlauben einen Gegenstand völlig anders abzubilden, als es mit einer normalen starren Spiegelreflexkamera der Fall ist.

Produktfoto Werbefotografie

Den meisten ist nicht bewusst, welcher enormer Aufwand betrieben wird. Dabei geht es nicht nur um die Kameratechnik und die Auflösung derer. Das schwierigste dabei ist das Beleuchtungsset. Im TV Bereich gibt es einen eigenen Lichttechniker der das Licht macht – der Profi Fotograf ist auch Lichtechniker!
Es kommt nicht selten vor dass komplizierte Produktfotos einen ganzen Tag oder länger dauern.

Sie sollen jetzt aber den Mut nicht verlieren oder frustriert sein – in den meisten Fällen ist dieser gigantische Aufwand nicht notwendig.

Fazit für gute Produktfotos

• Produkt richtig beleuchten
• auf die kleinen Details kommt es an
• die richtige Perspektive finden (die Schokoladenseite des Produktes)
• das Objektiv mit der richtigen Brennweite ist entscheidend für ein gelungenes Produktfoto

Bilder Copyright by: Foto-Ateleir 2 Ges.m.b.H. – Wels

Video zur Produktfotografie – Flasche

Das Video soll nur ansatzweise einen Einblick geben wie umfangreich und wie viele Fassetten die Produktfotografie hat. So muss Produktfotografie sein und so wird auch im Online-Shop oder auf eBay verkauft!


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.3/10 (4 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Produktfotos die auf eBay und im Online-Shop verkaufen!, 7.3 out of 10 based on 4 ratings
Wordpress SEO Plugin by Wordpress SEO Plugin

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen