INTERESSANTE NEWS

Tamron 16-300 mm

Das Tamron gut ist, das weiß man, aber das ist ein Megazoom von Tamron, das Tamron 16-300 mm

 

Tamron 16-300 mm

Die Möglichkeiten die sich mit dem Brennweitenbereich des Tamron 16-300 mm ergeben sind schon enorm.

Jeder der professionell mit der Kamera unterwegs ist und ein paar Kilo „Glas“ mit sich herum schleppt weiß was ich damit meine!

Das neue Tamron 16-300 mm ist ein mit modernster Technologie ausgestattetes Objektiv. Gebaut ist es für DSLR (digitale Spiegelrefexkamera) Kameras mit einem  APS-C-Sensor. Der Brennweitenbereich von 16mm bis zum Tele mit 300mm ist schon eine gewaltige Sache. Dazu kommt aber noch der kürzeste Einstellbereich von 39 cm mit dem sogar Makro Aufnahmen gelingen.

Wie gesagt ein tolles, interessantes Objektiv mit seinen 18, 8x-Zomm, bei dem ich mir gut vorstellen kann das es auf Grund der großen Flexibilität und dem geringen Gewicht als Allroundobjektiv für den täglichen Einsatz seinen festen Platz findet. Als Urlaubsobjektiv ist es sicher der Knaller, da lass ich doch alle anderen Objektive zu hause.

 

Technische Details der Tamron 16-300 mm Megazooms.

Tamron 16-300 mm

Tamron 16-300 mm – Kaufinformationen mit Nikon-Anschluss ==> Hier klicken Tamron 16-300 mm – Kaufinformationen mit Canon-Anschluss ==> Hier klicken Tamron 16-300 mm – Kaufinformationen mit Sony-Anschluss ==> Hier klicken

 

Hier die Daten der Tamron 16-300 mm in der Zusammenfassung

Spezifikationen Modell: B016
Brennweite [mm]16 - 300
Lichtstärkef/3,5 - 6,3
Kürzeste Einstellentfernung [m]0,39
Max. Abbildungsmaßstab1:2,9
Filtergröße [mm]67
Gewicht [g]540
Gruppen-Bauelemente16
Bildwinkel82°12´- 5°20´
Anzahl der Blendenlamellen7
Kleinste Blendef/22 -40
Größter Durchmesser x Baulänge [mm]75 x 99,5
FarbeSchwarz
Das Objektiv hat Anschlüsse passend für folgende KameramarkenNikon, Canon, Sony

Die genaue Bezeichnung der Tamron 16-300 mm ist:

Tamron 16-300 mm F/3,5-6,3 Di II VC PZD

PZD (FTM)

Der Autofokus wird durch den PZD-Ultraschallmotor spürbar schneller und bleibt aber trotzdem leise. Also schnelles Tracking ist dabei kein Problem. Klar dass ein Objektiv in der Preisklasse auch die Möglichkeit der manuellen Fokusierung hat.

VC-Bildstabilisierung (Vibration Compensation)

Der VC- Bildstabilisator ist ja bekannt und hat sich in der Objektivfamilie von Tamron bewährt. Es sorgt für scharfe, verwacklungsfreie Bilder bei längeren Belichtungszeit auch aus der Hand bei wenig Licht.

Spritzwasserschutz

Die Objektivbauer von Tamron haben bei der Konstruktion des Objektives sinnvollerweise gleich die Konstruktion so gewählt, dass das Objektiv Spritzwasser geschützt ist. Dadurch wird das Objektiv natürlich Outdoor tauglich und für den Urlaub mit Familie noch interessanter.

IF-System (Internal-Focusing)

Bei der Fokusierung verändert sich die Auszugslänge nicht.

ZL (Zoom-Lock-Mechanismus)

Das ZL-System schützt vor unerwünschten Ausfahren des Objektivtubus.

 

Mir wurde von Tamron versprochen, dass ich in den nächsten 14 Tagen ein Tamron 16-300 mm zum Testen bekomme, dann werden wir sehen, was das Objektiv wirklich zu leisten im Stande ist. Ich halte Euch auf dem laufenden.

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.1/10 (7 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 5 votes)
Tamron 16-300 mm, 8.1 out of 10 based on 7 ratings

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Wordpress SEO Plugin by Wordpress SEO Plugin

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen